Haustür öffnen ohne schlüsseldienst

Haustür öffnen ohne schlüsseldienst

{H1}

Tür öffnen ohne Schlüssel: Das ist zu tun, wenn Sie sich ausgesperrt haben

Dennoch kann es nicht schaden, zunächst zu versuchen, seine Tür ohne Schlüssel selbst zu öffnen, bevor als letzter Ausweg der Schlüsseldienst gerufen wird. Dazu gibt es einige bewährte Methoden.

2.1. Der alte Trick mit der Karte

Tür öffnen ohne Schlüssel: Ein Stapel Kreditkarten

Nutzen Sie zum Öffnen der Tür besser nicht Ihre EC- oder Kreditkarte – die kann dabei nämlich Schaden nehmen.

Der wohl bekannteste Weg, eine Tür ohne Schlüssel zu öffnen, funktioniert mit einer Plastikkarte. Der Vorteil liegt darin, dass man das entsprechende Werkzeug, also die Karte, fast immer dabei hat. Zudem werden Schäden an Tür oder Schloss in der Regel auf diesem Weg vermieden.

Schieben Sie die Karte zwischen Haustür und Türrahmen. Die Karte muss sich dabei leicht biegen. Versuchen Sie nun, die Schlossfalle zu finden. Diese befindet sich auf der Höhe der Türklinke oder etwas weiter oben.

Versuchen Sie nun, die Schlossfalle mit der Karte einzudrücken, bis die Tür aufspringt. Das erfordert etwas Übung. Zur Sicherheit können Sie es vorher an einer Zimmertür üben, bevor Sie sich tatsächlich ausgesperrt haben.

Beachten Sie hierbei, dass der Trick nur bei einer zugefallenen, nicht jedoch bei einer abgeschlossenen Tür funktioniert. Sind die Zuhaltestifte im Zylinderkern verriegelt, kommen Sie mit der Karte nicht weit.

Eine Alternative zur Karte ist der Draht. Die Vorgehensweise ist hier dieselbe, die Technik erfordert aber etwas mehr Übung und Fingerspitzengefühl. Wenn Sie gerade keinen passenden Draht zur Hand haben, können Sie sich mit einer alten Haarspange behelfen.

Auch das Öffnen mit Draht oder Haarspange funktioniert allerdings nicht, wenn der Schlüssel von innen steckt.

Achtung: Vom Aufbrechen der Zimmertür mit einer Brechstange ist in jedem Fall abzuraten – das ist gefährlich für Sie und Ihre Tür!

2.2. Verschlossene Tür öffnen mit Plastikflasche

Wenn Sie gerade keine Karte oder sonstiges Werkzeug zur Hand haben, können Sie sich auch mit einer Plastikflasche behilflich sein.

Schneiden Sie dazu den Flaschenboden und -hals mit einer Schere ab. Das übrig gebliebene Mittelteil können Sie noch einmal durchschneiden, sodass Sie ein rechteckiges Stück Plastik erhalten.

Dann gehen Sie genauso vor wie mit einer Karte. Der Vorteil hier ist, dass Sie Ihre Chipkarten keinen Gefahren aussetzen.

Tür öffnen ohne Schlüssel: Schlüssel steckt in Wohnungstür

Das Öffnen einer verschlossenen Tür ist eine wesentlich größere Herausforderung, als wenn die Tür nur zugefallen ist.

2.3. Zurück ins Haus über das Fenster

Haben Sie beim Verlassen des Hauses ein vom Erdgeschoss erreichbares Fenster offen gelassen? Dann haben Sie Glück! Ein angekipptes Fenster lässt sich meist leicht von außen öffnen. So kommen Sie wieder in Ihre Wohnung und können die Haustür von innen öffnen.

Nehmen Sie sich dazu eine Schnur und ziehen sie an einem Ende zu einer Schlaufe zusammen. Legen Sie dann die Schlaufe um den angekippten Fenstergriff.

Nun ziehen Sie mit einer Hand das Fenster zu sich heran, während Sie gleichzeitig mit der anderen Hand an der Schnur ziehen. Der Griff sollte sich nun umlegen, sodass das Fenster breit offen steht und Sie wieder in die Wohnung hineinklettern können.

Der Vorteil hier ist, dass Sie auch bei einer abgeschlossenen Tür wieder in die Wohnung kommen, wenn der Schlüssel von innen steckt.

Источник: https://www.heimwerker.de