Schluesseldienst koel

Schluesseldienst koel

{H1}

Schlosstausch vom Schlüsseldienst in Köln

Die Gründe ein Schloss oder Schließzylinder auszutauschen können vielfältig sein.
Häufig ist ein Schlüssel verloren gegangen und man möchte nicht mit der Unsicherheit leben, dass ein Fremder die Wohnung betritt.

Manchmal ändern sich Lebenssituationen und lieb gewonnene Menschen sollen dann doch nicht mehr die Möglichkeit haben, mit dem ausgehändigten Schlüssel die eigenen vier Wände zu betreten. Auch in solch einem Fall macht der Austausch des Zylinderschlosses Sinn.
Es gibt aber auch Fälle, in dem ein Schlossdefekt vorliegt und man das Türschloss ersetzen muß. Die Gründe können Verschleiß oder Abnutzung sein.
In selten Fällen liegt Schlossmanipulation vor, sei es durch Kleber oder Fremdkörper die im Schließzylinder stecken. Nicht immer kann man sich sicher sein ob es ein Kinderstreich war oder doch etwas ernstes dahinter steckt.

Auch bei einem Einbruch oder Einbruchversuch ist es sinnvoll das alte Schloss auszutauschen. Wenn das Schloss durch Einbruch nicht mehr funktionsfähig ist, sollten Sie nicht zögern uns zu beauftragen, damit Sie ruhig schlafen können.

Türschloss wechseln zum Festpreis

Wir bieten den Schlosstausch zum Festpreis gem.
abgebildeter Preisliste an. Dieser Festpreis beinhaltet den Austausch des Profilzylinders nebst 3 Schlüsseln, der Arbeit, den Fahrtkosten und der Mehrwertsteuer. (Rundzylinder +€70,-)
Schlüsselfritze führt alle gängigen Längen von Zylinder bis Türstärke mm im Fahrzeug mit. Somit entstehen auch keine Kosten bei nochmaliger Anfahrt.

Festpreis Schlosstausch
Mo- Fr Uhr€ ,-
Mo- Fr Uhr€ ,-
Mo- So Uhr€ ,-
Samstag Uhr€ ,-
So u. Feiertag Uhr€ ,-

&#x; inkl. Montage
&#x; inkl. Anfahrt
&#x; inkl. Abfahrt 
&#x; inkl. Mwst.

BKS

Deutscher Markenhersteller, kein Baumarktartikel

DOM

Deutscher Markenhersteller, keine Baumarktartikel

Das sogenannte Türschloss gibt es eigentlich nicht mehr. Jedes Türschloss setzt sich heutzutage aus 3 Komponenten zusammen.

Nämlich:

  1. Einsteckschloss
  2. Schließzylinder
  3. Beschlag

Das Einsteckschloss

Das Einsteckschloss, also der eigentliche Schlosskasten, steckt im Türblatt in der s.g. Schlosstasche. Falle und Riegel wird durch den Schließzylinder betätigt. Die Schließnase des Profilzylinders ersetzt den früheren Bartschlüssel. 

Um die Jahrhundertwende des letzten Jahrhunderts kamen Bartschlüssel zum Einsatz, so genannte Zuhaltungsschlösser oder Schlösser mit Besatzungsringen.

Bartschlüssel werden heute nur noch bei innenliegenden Zimmertüren verwendet.

Der Schließzylinder

Und so wurde von Sylvester Wöhrle das Hahnprofil entwickelt und patentiert, die Geburtsstunde des heute bekannten Profilzylinders, Teil des Türschlosses.

Heutzutage gibt es  eigentlich nur noch Profilzylinder. Früher, in den 50er und 60er Jahren gab es auch Rundzylinder und Kreuzbarteinsätze, diese konnten sich jedoch nicht durchsetzen.
Die Aufgabe des Schließzylinders ist die sogenannte Zutrittskontrolle. Der Schließylinder überprüft ob der Schlüssel schließen darf oder eben nicht.
Wenn der richtige Schlüssel in den Schließzylinder eingesteckt wird, dreht sich die Schließnase, und diese betätigt den Riegel im Einsteckschloss.
Gewöhnliche Profilzylinder besitzen fünf Stifte in unterschiedlichen Abstufungen. Daraus ergeben sich (theoretisch) 5 hoch 9, also mehr als 1 Mio. unterschiedliche Schließmöglichkeiten

Die Schließnase des Schließzylinders hat die Aufgabe des Bartschlüssels übernommen. Sie betätigt das Riegelwerk im Einsteckschloss.

Der Beschlag

Die 3 Komponente ist der Türbeschlag.

Er hat nicht nur die Aufgabe eine Handhabe an der Türe darzustellen, sondern soll er auch den Profilzylinder schützen. Nämlich gegen Abbrechen und herausreißen. Früher sagte man, der Schließzylinder müsse flächenbündig im Schutzbeschlag eingebaut sein, damit man Ihn nicht abbrechen kann. Im Laufe der Jahre kam aber ein Werkzeug auf den Markt, mit welchem man flächenbündig eingebaute Schließzylinder nach vorne heraus reißen konnte.
Der Kernzieher.

Somit wurden Beschläge erforderlich, welche vor dem eigentlichen Schließzylinder, eine sich mitdrehende Scheibe besitzen.

Diese verhindert nämlich das Einbrecher (oder Schlüsseldienste) mittels eines Kernziehers den Schließzylinder einfach nach vorne herausreissen können und somit das Einsteckschloss schließen, also Schlossfalle und Riegel betätigen und letztlich die Türe öffnen.

Telefonischer Kundenservice

Direkt E-Mail

[email protected]

Schreibe uns eine Nachricht.

Источник: regent-gera.de